Startseite

Willkommen auf dem Harald’s Schlaf-Blog

Schläft dein Baby ein?

Tipps, wie dein Baby besser schlafen kann!

Es gibt unterschiedliche Methoden, wie du dein Baby zum ein- oder durchschlafen bringen kannst. Oft muss dabei bedacht werden, dass es kein Allheilmittel für Schlafprobleme deines Kindes gibt, dafür aber einige Möglichkeiten und moderne Gadgets, die dir die ganze Thematik erleichtern können. Eine der bekanntesten Methoden ist das weiße Rauschen – von dem hast du bestimmt auch schon gehört. Dabei handelt es sich um verschiedene Gegenstände oder Stofftiere, die dieselben Töne von sich geben, wie die im Mutterleib, die das Kind neun Monate lang ständig gehört hat. Das dienst deshalb als Einschlafhilfe, weil die laut Studien beruhigend auf Babys wirken.
In einer Studie von Spencer wurde herausgefunden, dass durch das Rauschen rund 80% der Babys nach nur fünf Minuten problemlos eingeschlafen sind. Das ist viel!
Wie schon gesagt, sind es meist Stofftiere, die die Geräusche absondern. Wenn du – wie ich – ein MyHummy Kuscheltier wählst, dann kann der sogar fünf (!) verschiedene Geräuschstufen wiedergeben.
Oft hilft auch einfach ein Schnuller, sanfte Musik oder Geräusche des Herzschlages, die das Kind auch noch aus dem Mutterleib kennt.

Warum ich mich damit auskenne?

Ich bin Harald, 40 Jahre alt und Vater von 2 wundervollen Töchtern. Ich wurde oft damit konfrontiert, dass meine beiden Mädels nicht – oder nur bedingt – schlafen konnten. Ich habe dann viel im Internet recherchiert, Bücher über das Thema gelesen und möchte das geballte Wissen nun in diesem kleinen, persönlichen Blog für meine Verwandten und Freunde festhalten. Ich werde oft nach meinen Tipps befragt und finde es praktisch, wenn ich dann einfach den Link zu dieser Website weitergeben kann.

Schläfst du ausreichend?

Tipps, wie du als Elternteil besser schläfst!

Oft machen sich frisch gebackene Eltern sehr viele Sorgen darüber, wie sie den Schlaf ihrer Babys optimieren können, damit sie selber ein paar Stunden mehr schlafen können. Dabei vergessen sie oft, dass sie selbst mit weniger Schlaf auskommen würden, wenn sie ihren eigenen Schlaf optimieren können. Dafür gibt es auch einfache Tricks, wie ich euch zeigen kann:
Mein Nummer eins Tipp ist ein orthopädisches Kopfkissen. Man würde absolut unterschätzen, wie sich ein solches Kissen auf den Schlaf auswirken kann. Durch die Stütze der Halswirbelsäule wird diese perfekt entlastet und kann sich in der Nacht ausreichend erholen und die Muskeln um den Teil der Wirbelsäule mehr entspannen. Weiters ist das Material saugfähig und so wachst du nicht mehr in deinem eigenen Schweiß gebadet auf. Zu guter Letzt: Das Material ist anti-allergen und milbensicher!

Also kümmere dich nicht nur um den Schlaf deines Babys, sondern auch um deinen eigenen!


Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten